Schloss Colditz
  • Abteilungen
  • Sportverein
  • Stadt Colditz

Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
E-Mail Adresse:

Volleyball

COLDITZ/HAUSDORF
Beim 9. Frühjahrsturnier der Volleyball-Abteilung des Hausdorfer Sportverein e. V. (HSV) ging es am vergangenen Wochenende wieder um den begehrten Bürgermeisterpokal. Nach einer spannenden Vorrunde mit 15 Spielen in jeder der zwei Sechsergruppen und den dramatischen Platzierungsspielen standen die Sieger am späten Nachmittag fest.
Die Glücksfee Kathrin hatte zwei gleichwertige Gruppen ausgelost, denn es gab in der Vorrunde gleich 5 Teams mit 4 Siegen und 1 Niederlage. Nur drei kleine Pünktchen fehlten dem Vorjahresfinalist Colditzer Geckos am Ende zum Einzug ins Halbfinale. Dort standen sich der 4.-Platzierte aus 2011 Rot-Weiß Grimma und Schröders Erben aus Grimma sowie die Adleraugen aus Mittweida (im Vorjahr 5.) und der SV Hartha gegenüber. Das Grimmaer Stadtderby ging relativ deutlich mit 2:0 Sätzen (13,17) an Rot-Weiß. Im anderen Spiel ging es über drei Sätze, nachdem die Adleraugen den ersten noch gewannen, drehte Hartha das Spiel und zog mit 2:1 (-22, 16, 9) glücklich ins Finale ein.
Nach den Rängen 6 und 12 im Vorjahr trafen die beiden Gastgeber-Teams diesmal leider nur im Spiel um Platz 9 direkt aufeinander. Dabei behielten die Black-Stars nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 25:16 gegen die Angsthasen die Oberhand. Die Gromüle? Grimma gewann das Spiel um Platz 11 gegen Zettlitz überraschend klar mit 25:12 und gab somit diesmal, wie angedroht, die rote Laterne weiter. Beim Spiel um Platz 7 ging die Grimmaer Feuerwehr knapp mit 25:23 als Sieger vom Platz und verdrängte Aufbau Waldheim auf Platz 8. Sehr umkämpft endete auch das Spiel um Platz 5, was die Colditzer Geckos mit 25:21 gegen Geringswalde für sich entschieden.
Im kleinen Finale siegten Schröders Erben gegen die Adleraugen?erst im dritten Satz mit 15:8, nachdem vorher jeder einen Satz mit 25:21 für sich entschied. So konnten sie sich über den Pokal für den Bronzerang freuen und dem Wissen, den späteren Turniersieger in der Vorrunde bezwungen zu haben. Das technisch brillant anzusehende Finale zwischen Hartha und Rot-Weiß riss jeden der Zuschauer mit. Auch hier lief Hartha zunächst einem Satzrükstand hinterher, konnte sich aber in den Entscheidungssatz retten. Dieser war an Spannung nicht zu überbieten, das Geschehen wog hin und her. Schlielich verwandelte Hartha seinen dritten Matchball in der Verlängerung zum 18:16 und gewann das Turnier, obwohl sie ihr erstes Spiel am Vormittag noch verloren. Nach dem entäuschenden 9. Platz im Vorjahr war dieser Sieg natürlich eine riesige Steigerung und kam etwas überraschend.
Somit ging der größte Pokal, wie alle Preise von HSV-Vizepräsident und Colditzer Bürgermeister Matthias Schmiedel überreicht, in den Nachbarlandkreis nach Hartha zu den Siegern. Wir bedanken uns für einen fairen Wettkampf und planen im Sommer endlich die ersehnte Eröffnung unseres Beach-Platzes. Vielen Dank auch den fleißigen Helfern vom Imbiss und Organisationsböro.
Turnierleitung HSV, Abt. Volleyball

 

Kathrin Lehmann

                                                                            Trainingszeit: Freitag von 21.00 Uhr bis 23.00 Uhr

letzte Aktualisierung: 22.10.2015 21:56 Uhr
Powered by eASY-CMS Colditz Nachrichten © Dennis Spiegel 2017